Anzeigenbörse

Anzeigenbörse

Landesspielleute-Korps NRW sucht neuen Chefdirigenten

Landesspielleute-Korps NRW sucht neuen Chefdirigenten

Das Landesspielleute-Korps NRW sucht einen Chefdirigenten

Das Landesspielleute-Korps (LSK) NRW des Volksmusikerbundes NRW sucht ab sofort eine/n motivierte/n und aufgeschlossene/n Dirigenten/in, dem / der die Spielleutemusik und der Umgang mit Laienmusikern/innen sehr am Herzen liegt und besondere Freude bereitet.

Das LSK NRW ist ein Auswahl- und Multiplikatoren-Spielleuteorchester aus ca. 60 Musikern/innen des gesamten Landes NRW und Umgebung. Wir spielen in traditioneller Flötenbesetzung Ces/Fes und können ein sehr großes und gutes Schlagwerk- und Malletregister besetzen (von Snare, Drumset, Bongos, Congas bis hin zu Kesselpauken, Gong, Röhrenglocken, Glockenspiel, Xylophon, Marimbaphon, Vibraphon und vielem mehr). Unser Ziel ist es die komplette Bandbreite der Spielleutemusik zu bedienen und den MusikernInnen ein breit gefächertes Repertoire zu bieten (von traditioneller Musik über Originalkompositionen, Kirchenmusik bis zu modernen Arrangements). Das Stückniveau des Orchesters liegt zwischen Kategorie 2 und 5; das Spielniveau der Musiker liegt ungefähr bei einer D2/3-Qualifikation oder vergleichbarer Qualität. Wir proben ca. sechs Mal im Jahr, davon zwei Probewochenenden und vier Tagesproben. Ca. zweimal im Jahr sind die Proben kombiniert mit einem Konzert oder Auftritt.

In den vergangenen zehn Jahren wurde das Orchester von Berufsmusiker Henner Schumann dirigiert. Vertreten wurde er von Irene Mönter, die auch weiterhin die stellvertretende musikalische Leitung zugesagt hat.

Das LSK NRW ist ein hervorragend organisiertes, musikalisch ein sehr motiviertes und diszipliniertes Orchester und die Musiker/innen sind besonders offen für neue und schwierige Herausforderungen. Der Zusammenhalt untereinander ist beispielhaft und es werden über Jahre hinweg sehr viele Freundschaften geknüpft. Neue Musiker/innen oder auch ein/e neue/r Dirigent/in sind herzlich willkommen. Wir würden uns über ein Probedirigat sehr freuen.

Folgende Anforderungen sind uns wichtig:

  • Qualifikation: möglichst ab C3, wünschenswert B-Schein, Bachelor, Master
  • Spielleute-Erfahrung als Dirigent
  • Spielerfahrung möglichst in allen Registern
  • Soziale Kompetenz und vorbildliche Führungsqualität
  • Motivation, Musikbegeisterung und Integration

Folgende Aufgaben sind uns wichtig:

  • Vorbereitung der Proben – nur musikalisch
  • Stückauswahl im Gremium der musikalischen Leitung
  • Technikstudien für Musiker vorbereiten
  • Durchführung der Proben, Einteilung der Registerarbeit
  • Dirigieren bei Auftritten und Konzerten
  • Spaß vermitteln, Teil unserer tollen Gemeinschaft werden und mindestens so viel Spielleute-Herzblut und Verrücktheit mitbringen oder gewinnen wie wir.

Wir bitten um schriftliche Bewerbungen (als PDF-Dokument) per E-Mail an die Geschäftsführerin Christiane Gmyr bis zum 15.08.2020.

Weitere Informationen über das Landesspielleute-Korps NRW finden Sie im Internet unter www.lsk-nrw.de.

(Anzeige aufgegeben: 29.06.2020)

Dirigent gesucht - Musikverein „AMICITIA 1796“ Garbeck e.V.

Dirigent gesucht

 Neuer Dirigent für das große sinfonische Blasorchester gesucht! 

 Wer wir sind: 

Unser Verein stellt einen der ältesten klassischen Musikvereine Deutschlands dar. Beheimatet im schönen Sauerland, sind wir trotz des hohen Alters ein junger und zukunftsorientierter Verein geblieben, in welchem innovative Ideen zielgerichtet vorangetrieben, aber auch Bewährtes gesichert wird. 

Den Kern des Vereins bildet das Große Symphonische Blasorchester, welches momentan aus mehr als 70 Musikerinnen und Musikern besteht. Die wöchentlichen Proben finden immer freitags von 19:30-22:00 Uhr in unseren eigenen Proberäumen statt. Highlights der letzten Jahre waren die Wertungsspiele im Zuge der Landesmusikfeste in Soest und Schmallenberg, welche 2014 in der Stufe 5 mit „ausgezeichnetem“ und 2018 in Stufe 6 mit „sehr gutem“ Erfolg abgeschlossen wurden. Zudem die alle zwei Jahre in der Balver Höhle stattfindende „Night of Music“, welche klassische mit populärer Musik im besonderen Ambiente in Verbindung setzt. 

Einer, wenn nicht sogar der wichtigste Pfeiler des Musikvereins ist jedoch die Jugendarbeit. Mit einer Bläserklasse, dem Vor- und Jugendorchester sowie professionellen Instrumentalpädagogen wird den Jugendlichen eine durchgängige Perspektive bis hin zum Großen Symphonischen Blasorchester aufgezeigt. Zudem werden regelmäßig Lehrgänge im D-Bereich angeboten. Alle Aspekte der Jugendarbeit sind im Verein unter der sogenannten „AMICITIA-Akademie“ zusammengefasst und koordiniert. 

Über das Große Symphonische Blasorchester hinaus öffnet sich der Verein regelmäßig auch neuen Besetzungen. So organisieren sich unter dem Dach des Gesamtvereins die Coverband „Die Amigos“, welche mit der jährlich zweifach stattfindenden Veranstaltung „Festival der Liebe“ Jahr um Jahr das Publikum aus nah und fern begeistert, eine Egerländerbesetzung aus jungen und junggebliebenen Musikerinnen und Musikern und verschiedenen Kleinbesetzungen wie einem Blechbläserquinett. 

Neben der musikalischen Arbeit haben aber auch das Vereinsleben und das Miteinander zwischen den Proben und dem Erarbeiten der musikalischen Literatur ihren festen Platz. 

Was wir erwarten: 

Unser Verein pflegt ein gesundes Mittel zwischen Tradition und Moderne, wobei der Spaß an der Musik stets im Mittelpunkt steht. So stehen das alljährliche Wunschkonzert und die Schützenfeste genauso im Fokus wie innovative Konzertkonzepte oder die Vorbereitung zu Wertungsspielen. 

Wir freuen uns auf einen Dirigenten, welcher seine musikalischen Ideen sowohl in der Stückeauswahl und dessen Erarbeitung, als auch in der Ausarbeitung oder Weiterentwicklung bestehender oder neuer Konzerte und Auftritte einbringt. Ein gut organisierter Vorstand, motivierte Musiker und ein Notenausschuss, in welchem gemeinsam mit dem Dirigenten verschiedenste Programmgestaltungen erarbeitet werden, stehen hierzu zur Verfügung. Auch neue Anreize in der Jugendarbeit werden offen aufgenommen. 

Die Probenarbeit sollte begeisternd, zielgerichtet und motivierend gestaltend sein. Mit einer neuen Herangehensweise sollen weiterhin musikalische Schwächen des Orchesters beseitigt sowie Stärken herausgearbeitet werden, um eine Weiterentwicklung des Orchesters sicherzustellen. 

Wir gehen davon aus, dass unser zukünftiger Dirigent zu allen herausragenden Terminen im Jahr anwesend ist. Dem Dirigenten steht ein vereinsinterner Vizedirigent zur Seite, welcher kleinere Auftritte wie Ständchen oder Prozessionen in Absprache mit dem 1. Dirigent übernehmen kann. 

Zuletzt würden wir uns freuen, wenn unser zukünftiger Dirigent auch aktiv am Vereinsleben teilnehmen würde und damit an einem aktiven Austausch mit allen Musikern interessiert ist. 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, so freuen wir uns über Ihre schriftliche Bewerbung, postalisch oder per Mail, unter: 

Musikverein „AMICITIA 1796“ Garbeck e.V. Herrn Michael Volmer, 1. Vorsitzender Mellener Straße 12 58802 Balve michael.volmer@mv-garbeck.de 0170/3889550 www.mv-garbeck.de 

(Anzeige aufgegeben: 31.03.2020)